1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlittenhunde Europameisterschaft 2013 in Haidmühle

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von Andy, 20. Februar 2013.

  1. Andy

    Andy Aktiver canikon

    Registriert seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    1

    Schlittenhunde Europameisterschaft 2013 in Haidmühle

    Haidmühle,ein Dorf im Bayerischen Wald, direkt an der Grenze zu Tschechien, war vom 15.bis 17.Februar 2013 Austragungsort der Europameisterschaft reinrassiger Schlittenhunde. Die 211 besten Schlittenhundeführer (Musher) aus 14 Nationen sind mit über 2000 Schlittenhunden zur EM in den Bayerwald angereist, um ihre Besten in Sprint und Distance zu ermitteln. Die Rennstrecken waren je nach eingeteilter Klasse von 5km bis 42km lang. Nur die von der FCI (Federation Cynnologique Internationale) international anerkannten 4 Schlittenhunderassen waren zur Europameisterschaft zugelassen.

    è Der Siberien Husky ist wohl der bekannteste Vertreter aller reinrassigen Schlittenhunde und auch am weitesten verbreitet. Er ist der kleinste und leichteste aller Schlittenhunde mit einem unbändigen Laufwillen (Born to run) und enormer Leistungsfähigkeit. Bei ausreichendem Training ist er in der Lage, das Neunfache seines eigenen Körpergewichtes zu ziehen. Der Musher selbst steuert während des Laufens seinen Hund nur durch Zuruf der Richtungskommandos. Wenn’s einmal zu schnell wird - ein Gespann schafft bis zu 32km/h - kann der Musher mit seinen Füßen die Bremse am Schlitten treten.

    Durch sein sanftmütiges, menschenfreundliches und aufgewecktes Wesen ist der Husky von allen Schlittenhunden am einfachsten zu halten. Auffallend sind oftmals seinen blauen oder mehrfarbigen Augen, wobei nur ein blaues und ein braunes Auge international zulässig ist. Außerdem gibt es bei keinem anderen Schlittenhund so viele verschiedenen Fellfarben.



    è Der Alaskan Malamute ist mit seinem bis zu 50kg Lebendgewicht der größte, schwerste und kräftigste Hund unter den Schlittenhunderassen. Er wird auch als „Lokomotive des Nordens“ bezeichnet. Im Gegensatz zum Husky, der besonders auf Geschwindigkeit gezüchtet wurde, ist der Malamute mehr für das Ziehen schwerer Lasten gezüchtet worden. Er ist ausgesprochen gutmütig und verschmust, bringt aber aufgrund seines ausgeprägten Dickschädels gelegentlich seine Hundeführer zum Verzweifeln, was eine konsequente Erziehung erfordert.



    è Der Grönländer ist der ursprünglichste unter den 4 anerkannten Schlittenhunderassen. Für die Inuit war er überlebenswichtig und wurde schon immer als Transport- und Jagdhund eingesetzt. Zudem wurden die Grönlandhunde später bei vielen Expeditionen westlicher Abenteurer, wie etwa Road Amundsen eingesetzt. Seine Haltung insbesondere im Rudel ist nicht einfach und erfordert eine konsequente Führung und viel Einfühlungsvermögen. Der Grönländer ist zwar langsamer als ein sibirischer Husky, aber kompakter und kräftiger, sobald er losgerannt ist, hält er nicht mehr an. Leider sind diese eigenwilligen und selbstständigen Hunde heutzutage nur noch selten bei Schlittenhunderennen anzutreffen.





    è Der Samojede mit seinem wunderschönen, langen weißen, oftmals auch creme- oder bisquitfarbenen Fell und seinem umwerfenden „Lächeln“ erinnert mit seinem Aussehen an einen zu groß geratenen Spitz. Er zählt sicherlich rein optisch zu den schönsten Anblicken dieser faszinierenden Sportart. Als charakteristisches Merkmal fällt sofort dieses sogenannte „Lächeln“ des Samojeden auf. Dieser für Hunde ungewöhnliche Gesichtsausdruck wird hervorgerufen durch die Kombination der Augenform und Stellung mit den in sanfter Kurve nach oben gerichteten Lefzenwinkeln. Durch sein freundliches, aufgeschlossenes und lebhaftes Verhalten wird er heute hauptsächlich als Haus-, Familien- und Ausstellungshund eingesetzt. Leider immer seltener als Schlittenhund, da sie zwar sehr ausdauernd, aber weniger schnell als Huskys und weniger kräftig als Malamutes sind.

    Pünktlich zum ersten Schlittenhunderennen am Freitagmorgen ließ sich die Sonne am Horizont blicken und bescherte den Mushern grandiose Rennverhältnisse bei Kaiserwetter ( knapp unter Null Grad und 50cm Pulverschnee ). Am Samstag hatte der Wettergott leider kein Einsehen mit uns Hobbyfotografen und wir mussten uns fast den ganzen Tag mit Dauerschneefall und dementsprechenden, wechselnden Lichtverhältnissen auseinandersetzen. Bei über 1500 geschossenen Bildern, sind letztendlich dennoch ein paar vernünftige Bilder entstanden, die meinen Ansprüchen als Hobbyfotograf , der zum ersten Mal so ein herausragendes Winterevent erleben durfte, entsprachen.

    Schlittenhundeveranstaltungen finden übrigens nicht nur in Haidmühle im Bayerischen Wald, sondern im süddeutschen Raum auch im Schwarzwald (Todtmoos, Bernau...) oder im Allgäu statt. Leider sind diesen Winter etliche Events dem schlechten Wetter,bzw. mangelnden Schneeverhältnissen zum Opfer gefallen. Genauere Termine erfahrt Ihr auf der Seite des "Verbandes Deutscher Schlittenhundesport Vereine" e.V. unter :

    Alle Infos zu VDSV-Rennen



    Grüsse

    Andy

    _____________________________________________________________________________

    www.andreaszettl-foto.de
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      478,7 KB
      Aufrufe:
      18
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      456,5 KB
      Aufrufe:
      17
    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      487,7 KB
      Aufrufe:
      16
    • 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      427,1 KB
      Aufrufe:
      16
    • 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      414,2 KB
      Aufrufe:
      16
    • 6.jpg
      6.jpg
      Dateigröße:
      350,2 KB
      Aufrufe:
      15
    • 7.jpg
      7.jpg
      Dateigröße:
      431,5 KB
      Aufrufe:
      14
    • 8.jpg
      8.jpg
      Dateigröße:
      448,4 KB
      Aufrufe:
      14
    • 9.jpg
      9.jpg
      Dateigröße:
      449,9 KB
      Aufrufe:
      13
    • 10.jpg
      10.jpg
      Dateigröße:
      474,5 KB
      Aufrufe:
      13
    #1 Andy, 20. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2013
  2. Andy

    Andy Aktiver canikon

    Registriert seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    1
    Teil II
     

    Anhänge:

    • 11.jpg
      11.jpg
      Dateigröße:
      480 KB
      Aufrufe:
      11
    • 12.jpg
      12.jpg
      Dateigröße:
      414,9 KB
      Aufrufe:
      11
    • 13.jpg
      13.jpg
      Dateigröße:
      446,3 KB
      Aufrufe:
      12
    • 14.jpg
      14.jpg
      Dateigröße:
      420,9 KB
      Aufrufe:
      11
    • 15.jpg
      15.jpg
      Dateigröße:
      454,5 KB
      Aufrufe:
      10
    • 16.jpg
      16.jpg
      Dateigröße:
      404,3 KB
      Aufrufe:
      12
    • 17.jpg
      17.jpg
      Dateigröße:
      432,2 KB
      Aufrufe:
      11
    • 18.jpg
      18.jpg
      Dateigröße:
      425,9 KB
      Aufrufe:
      11
    • 19.jpg
      19.jpg
      Dateigröße:
      415,9 KB
      Aufrufe:
      10
    • 20.jpg
      20.jpg
      Dateigröße:
      418,5 KB
      Aufrufe:
      10
  3. .hs

    .hs canikon Legende

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Klasse Bilder, hätte ich mir auch gerne angeschaut. :)
     
  4. gallus

    gallus Aktiver canikon

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    3
    Auch in Frauenwald/Thüringen finden jeden Winter (wenn die Schneeverhältnisse es erlauben) Schlittenhunderennen statt. Ich war schon als Zuschauer dort. Da ist immer was los. Deine Aufnahmen find ich Klasse. Feine Hunde, es ist für mich immer erstaunlich, was für Lasten sie bei doch großem Tempo ziehen können.
    Gruß.Uwe.
     
  5. DeCo

    DeCo Guest

    Eine wirklich sehr schöne Serie Andy. Ich bewundere diese Tiere. Sie sind nicht nur schön, sondern auch sehr Ergeizig
     
  6. lueckge

    lueckge canikon Legende

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    102
    Wunderschöne Bilder von herrlichen Tieren! :D
    Danke auch für deine Ausführungen zu den einzelnen Tieren.
    Die Hunde, die ich nach deiner Beschreibung als "Samojeden" zu erkennen glaube, habe ich auf zwei der Bilder mit "Söckchen" laufend entdeckt?!?
    Hat diese Rasse irgendwie besonders (Kälte-) empfindliche Fußballen, oder wie begründet sich das?

    Habe so etwas noch nie in Natura gesehen. Aber würde mich ungemein reizen! (sobald ich selbst auch wieder etwas Kälteresistenter werden sollte)
     
  7. Andy

    Andy Aktiver canikon

    Registriert seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    1
    Oft leiden Hunde mit feinem, langen Fell daran, dass sich Schnee an die Haare zwischen den Pfoten und Ballen anhaftet. Wenn dadurch der Schnee zwischen den Zehen verklumpt, scheuern sich die Pfoten zwischen den Zehen auf. Dadurch wird jeder Schritt zur Qual. Um dem Vorzubeugen wird einigen Schlittenhunden (vor allem Samojeden und Huskys) schützende, kleine Söckchen (Booties) aus Nylon, Neopren, Fleece oder anderem Material übergezogen.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      384,4 KB
      Aufrufe:
      4
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      432,5 KB
      Aufrufe:
      3
    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      406,4 KB
      Aufrufe:
      3
    • 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      361,5 KB
      Aufrufe:
      3
    • 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      488,3 KB
      Aufrufe:
      3
  8. Ma-Le

    Ma-Le canikon Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andy,
    super, immer wieder schön so ein Gespann in Action zu sehen. Vielen Dank fürs Zeigen.

    Gruss,
    Matthias
     
  9. Andy

    Andy Aktiver canikon

    Registriert seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    1
  10. aussieklaus

    aussieklaus canikon Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Super Bilder Andy, gefallen mir echt gut1
    Da bekomme ich wieder so richtig Lust auf nen Deutschen Winter! Mmmh sieht schoen kalt aus!
    SG Klaus!