1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Namibia

Dieses Thema im Forum "Fotoreisen National / International" wurde erstellt von Volker Arnold, 26. Juli 2018.

  1. Volker Arnold

    Volker Arnold canikon Legende

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    56
    0323_2018-04-22-15h41m32-IMG_2036.JPG Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen
    Hallo zusammen,
    seit Anfang März diesen Jahres bin ich in der passiven Altersteilzeit, das heißt, ich gehe nicht mehr ins Geschäft. Meine Frau und ich haben uns zum ersten mal in unserem Leben eine schöne Reise ausgesucht und sind Mitte April nach Namibia geflogen. Der Flug ging von Frankfurt nach Doha und von da aus nach Namibia. Das waren rund 15 Stunden reine Flugzeit. Wir waren fast jeden Tag in einer anderen Unterkunft, was bedeutete, dass wir ständig die Koffer packen mussten. Wir waren eine Reisegruppe von 40 Leuten (was ich nichtmehr machen würde) und reisten mit einem Bus von Windhouk Richtung Süden nach Gochas. Da konnten wir für ungefähr 40 Euro eine schöne Safarie mit Geländewagen machen. Es war schon die Kalahari zu erahnen wie man an dem roten Sand auf manchen Bildern sehen kann. Während der Safari hatten wir auch unsere erste Panne, einen Platten. Am nächsten Tag (Sonntag) wollten wir durch die Kalahariwüste weiterfahren. Das Wort "wollten" trifft es ganz gut, denn wir hatten 130 Km vor unserem Ziel eine größere Panne mit dem Bus. Eine Welle vom Kühlsystem war abgerissen, was wir zuerst nicht wussten. Wasser nachfüllen und Öl nachfüllen brachte also nichts und da standen wir nun. Irgendwann kam ein Abschleppwagen für den Bus und zwei Ersatzfahrzeuge für die 40 Leute plus alles Gepäck. In die Ersatzfahrzeuge passten 36 Leute rein (finde den Fehler?. Als die ersten leute eingestiegen sind stellte man schnell fest, dass am Ersatzwagen 1 ein Platten war. (konnte man vorher nicht sehen wegen Zwillingsreifen) Also Wagen leer machen und Reifen reparieren. Dann konnten die Wagen 1+2 wieder befüllt werden, allerdings nur 36 von 40 Leuten. Ratet mal wer zurückblieb, meine Frau und ich und ein Pärchen aus der Augsburger Gegend. Die Koffer blieben zum Teil im Bus, da kein Platz in den Wagen 1+2 war. Für uns zurückgelassenen kam dann ein Farmer aus der Gegend und hat uns in seinem Toyota dann die 130 Km bis zum Hotel gefahren. Die Straße war eine Schotterpiste vom Feinsten, so dass wir mit ca 130 KmH lospirschten. Unser Bus kam dann spät in der Nacht (ca 23 Uhr) am Hotel an. Wie wir feststellten mit einem anderen Abschlepper als der der eintraf als wir losgefahren sind. Warum? Ganz einfach, der erste Abschleppwagen hatte eine defekte Hydraulik und konnte den Bus garnicht abschleppen. Am nächste morgen war ein neuer Bus da und die Reise ging zum Spielplatz der Giganten. Da sieht man große Steine aufeinander liegen und es sieht so aus als hätten Riesen Bauklötze gespielt. Und man sah die Köcherbäume da. Da wir dachten mit dem neuen Bus nun problemlos unsere reise weiterführen zu können, waren wir alle gut gelaunt, bis zu dem Moment wo der Bus sich im Sand festgefahren hat. dann war Schluß mit Lustig und wir mussten Hand anlegen. Aber auch das bekamen wir hin. Am nächsten Tag ging es nach Keetmanshoop. Da steht ne verlassenen Stadt, die sich langsam wieder mit Sand füllt. Die ganze Geschichte ist sehr spannend. Das nächste Ziel war dann die Düne 45 und das Deadsfley. Der Bus musste an einem Parkplatz warten und alle Leute durften Auf Geländewagen umsteigen, das wär auch was für unsere CX-5 gewesen, allerdings mit sehr niedrigem Luftdruck. Ab jetzt hatten wir auch keine Pannen mehr oder doch? Ne alles gut und wir hatten eine Menge toller Eindrücke. 0101.JPG 0198_2018-04-19-10h42m08-VA2_7277.JPG
     

    Anhänge:

    Peter42 und Oliver78 gefällt das.
  2. Oliver78

    Oliver78 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    75
    Soll man jetzt sagen "Super Story"? So super fandet ihr das teilweise sicher nicht.

    Aber ich denke, wenn man nach Afrika in die Wüste reist, erwartet man auch keinen 100%ig funktionierenden All-Inclusive-Urlaub. Da kalkuliert man bestimmte Flexibilitäten und Spontaneitäten ein. :)

    Faszinierend sind auf jeden Fall deine angehängten Fotos. Besonders das der verlassenen Stadt räumt Gelegenheit zum Verweilen und Nachdenken ein.
     
    Volker Arnold gefällt das.
  3. lueckge

    lueckge canikon Legende

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    69
    Immerhin sind dabei tolle Fotos rausgekommen!
     
    Volker Arnold gefällt das.
  4. Volker Arnold

    Volker Arnold canikon Legende

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    56
    Ja ich hab ein paar gute dabei. Hab mal ca 300 in die engere Auswahl genommen. landschaftlich war das unglaublich abwechslungsreich, da hätte man noch mehr fotografieren können, aber wer will schon zig Berge sehen? ;-)
     
  5. Peter42

    Peter42 Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Volker,
    schön, mal wieder was von Dir zu lesen, hat mir sehr gefallen.
    Und wer bei den Motiven nicht auf den Auslöser drückt, bekommt Bierverbot
    Gefallen mir sehr, am besten finde ich die Katze.
    Lieben Gruss auch von meiner Frau an Dich und deine Gattin.
    Mit Klarnamen bin ich im Moment vorsichtig im Netz (dsgvo und co.)

    Gruss Peter
     
    Volker Arnold gefällt das.
  6. Dat Ei

    Dat Ei Aktiver canikon

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    107
    Moin Volker,

    Reisen, insbesondere Fernreisen, sind gerne mal mit Problemchen behaftet. Klar, in dem Moment kann es einem ein wenig in die Suppe spucken, aber im Nachgang sind solche bestandenen Abenteuer gern genommene Zeltstangen, die das Zelt der Erinnerungen aufspannen. Von den diversen Reifenpannen wirst Du noch in Jahren erzählen.

    Ich habe auch schon so meine Problemchen hinter mich gebracht: ein Hurrikan, der kurz zuvor die Insel kräftig gebeutelt hat, ein Vulkanausbruch, der kurz vor der Einreise das Herzstück einer Rundfahrt ruinierte, ein Hochwasser, das uns vier Tage im Hotel gefangen hielt und anschließend die Rundfahrt frühzeitig beendete... Alles schon gehabt... Aber mit Neckermann nach Mallotze - das kann doch jeder.

    Erfreu Dich Deiner tollen Eindrücke und Bilder und geh mit frischem Mut und Elan an die Planung des nächsten Abenteuers - das Leben ist so verdammt kurz.


    Dat Ei
     
    Volker Arnold gefällt das.
  7. Volker Arnold

    Volker Arnold canikon Legende

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    56
    Da hast du ja so recht. Werde versuchen das beste draus zu machen. Hab ja noch so tolle Wünsche zum Fotografieren. Wale und Polarlichter stehen bei mir ganz oben auf der Liste.
     
  8. Dat Ei

    Dat Ei Aktiver canikon

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    107
    Ich hab bis dato auch weder Wale, noch Polarlichter gesehen. Aber ich bin mehrfach großen Delphinschulen beim Schnorcheln in freier Laufbahn auf offenem Meer begegnet. Ich sag Dir, da hast Du anschließend das Pipi in den Augen stehen.

    IMG_6414.jpg


    Dat Ei
     
    Volker Arnold gefällt das.
  9. Volker Arnold

    Volker Arnold canikon Legende

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    56
    Ja das glaub ich dir gerne. IMG_2479.jpg