1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Avatare im Canikon - Bitte auch hier auf Copyrights achten

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Anonym041, 13. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonym041

    Anonym041 Guest

    Hallo zusammen,

    bitte achtet auch bei der Auswahl Eure Avatare auf bestehende Copyrightrechte.

    Viele weltbekannte Marken reagieren da sehr gereizt wenn man Ihre Logos oder Bilder als Avatar in den Foren verwendet.

    Wäre Schade wenn Mark und Piet hierzu abmahnungen ins Haus flattern würden.

    Bitte beachten und falls notwenig den Avatar auswechseln.

    DANKE EUCH ALLEN!

    Lieben Gruß

    Jörg
     
  2. Benno Steuernagel-Gniffke

    Benno Steuernagel-Gniffke canikon Legende

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    0
    Ja, passt bloß auf mit euren Canons und Nikons, die ihr ins Bild haltet. :)

    Und ich habe noch immer keinen Scheck von der großen deutschen Versicherung bekommen ... :(
     
  3. Anonym003

    Anonym003 Guest

    Das Thema ist untergegangen.

    Mit steigenden Benutzerzahlen erreicht die Realität so nach und nach das Forum. Das Problem mit der unerlaubten Bearbeitung von Bildern wurde ja kürzlich angesprochen/geklärt -- der sonstige Umgang mit fremden Rechten wird aber weitgehend noch nicht beachtet.

    Dass immer mal wieder jemand, der sich des Problems nicht bewusst ist, eine fremde Fotografie in einen Thread einbindet, damit wird man leben müssen. Die Moderatoren sind hier gefragt. Anders aber sieht es bei Avataren und Namen aus.

    Avatare und Namen
    Bei den Avataren sehe ich trotz dieses Threads und eines klaren Hinweises in den Benutzerrichtlinien öfter relativ eindeutig fremdes Material, das einen Urheberrechtsverstoss darstellt. Gerade als Fotograf habe ich eine besondere Sensibilität, wenn es um die Verwendung fremder Bilder geht. Stehe ich da tatsächlich so alleine?

    Auch bei Benutzernamen habe ich ein ungutes Gefühl, wenn diese eindeutig einer anderen Person zuzuordnen sind. Ich käme nicht auf die Idee, mich hier als Helmut Kohl anzumelden und sein Konterfei zu benutzen.

    Mögliche Folgen
    Nun wird das in der Regel vielleicht ohne Folgen bleiben. Was aber, wenn es tatsächlich zu Abmahnungen kommt? Jeder weiss, was das kosten kann -- mit der möglichen Folge, dass das Forum durchaus geschlossen werden könnt, um weiteren Schaden zu vermeiden.

    Jetzt, mit einer relativ kleinen Benutzeranzahl, kann man das Problem sicher noch angehen. Im 100.000-Benutzer-Forum wird das schwieriger. Was mir fehlt, ist eine eindeutige Linie der Betreiber. Nur ein freundlicher Hinweis -- und alles läuft so weiter wie bisher?

    Ein anderer Ansatz
    Generell wünsche ich mir natürlich Transparenz: Ich möchte gerne wissen, mit wem ich es zu tun habe. Einem Benno Steuernagel-Gniffke mit Bild bringe ich mehr Vertrauen entgegen als einem theoR, der die Anonymität des Forums auf seine Weise nutzt. Ich finde es schade, wenn hier manchen Mitgliedern (offensichtlich?) der Mut fehlt.

    Man muss kein Prophet sein um zu ahnen, dass früher oder später anonyme Schmierfinken auftauchen, die sich im richtigen Leben nicht trauen, hier aber mal so richtig auf die K...e hauen.

    Also wäre es schön, wenn bereits möglichst viele Benutzer den Schritt täten, anstatt eines nutzungsrechtlich fragwürdigen Avatars ein eigenes Bild zeigen könnten. Auch einen Namen fände ich nicht verkehrt: Ich kommuniziere ungern mit 34kd5dfl oder "___".

    Ein Klima gegenseitigen Vertrauens (soweit das im Internet möglich ist) ist für eine gesittete Umgangsweise hilfreich. Ich möchte ein Beispiel nennen: Wie ich lernen konnte, mag nicht jeder theoRs Beiträge. Ich bin sicher, das hätte sich anders entwickelt, wenn er als Theo Rapunznik aus Wuppertal mit Avatar von ihm vor der Schwebebahn aufgetreten wäre.

    Da ist er nämlich Kontrolleur und hat noch vier Jahre bis zu seiner Pensionierung. In seiner Freizeit geht er gerne mit der Dackeldame Fifi spazieren, spielt leidenschaftlich Scrabble (vorwiegend mit Kleinbuchstaben) und kocht ausgezeichnet italienisch (mit der Folge eines leichten Übergewichts). ;)

    Echtes und virtuelles Leben
    Viele von uns sind im richtigen Leben sicher nette Kerle. Deswegen sind wir aber nicht hier, sondern wir wollen uns über Fotografie austauschen. Austausch bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass man einer Meinung ist. Damit gelassen umzugehen, ist nicht jedermanns Sache.

    Die vorwiegend schriftliche Kommunikation trägt nicht dazu bei, per se ein entspanntes Betriebsklima aufzubauen. Das ist eine Binsenweisheit -- deshalb aber nicht weniger wahr. Bilder und Namen aus der realen Welt können helfen, das "Bild im Kopf" bei anderen positiv zu beeinflussen. Und dabei meine ich nicht, dass theoR jetzt ein Bild von Fifi einstellen soll -- ich hätte gerne ein Gesicht von ihm!

    Niemand ist gezwungen, hier Details aus seinem realen Leben preiszugeben. Ich habe dafür Verständnis, wenn jemand Anschrift, Telefonnummer und andere Daten für sich behalten möchte. Trotzdem plädiere ich in Bezug auf Bild und Namen hier im Forum für die Offenheit, mit der wir auch im richtigen Leben anderen Menschen begegnen.

    Schaden kann das zumindest nicht.

    -Frank
     
  4. Manfred

    Manfred canikon Legende

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frank,

    da stimme ich dir voll zu.
    Allerdings hast auch du dich nicht mit deinem Namen hier angemeldet sondern mit einem Nick. Naja, zumindest signierst du deine Beiträge mit Frank.
    Das ist schon mal der richtige Schritt
    Auch ich kommuniziere weniger gern mit irgendwelchen Kürzeln etc.

    Als wichtigen Schritt sehe ich es jedoch auch an, dass sich der "Neu User" mit seinem ersten Beitrag hier im Userforum kurz vorstellt und ein bisschen was zu seiner Person erzählt.
    Bis jetzt habe ich noch nie erlebt, dass da jemand nicht begrüßt worden wäre.
    TheoR hat da wohl im grünen Forum mit seiner Begrüssungsmail "Schiffbruch" erlitten. Die Beiträge damals auf seine Mail waren teilweise kindisch und für erwachsene Menschen unwürdig. Vielleicht war auch das der Grund, wieso er das hier nicht mehr wiederholt hat. Was solls.

    Ein Bild von demjenigen User wäre auch nicht schlecht. Darauf würde ich persönlich jedoch die geringere Priorität legen. Selber hält man sich i.D.R. immer für unfotogen. (Ich hab mich mittlerweile mit meinem eigenen Konterfei abgefunden).

    Zu deiner erwähnten Streitkultur im Forum hab ich auch eine Meinung.
    Natürlich kann ich anderer Meinung sein als ein Anderer und natürlich sollte jeder seine Meinung äussern dürfen und können.
    Aber jeder sollte die Grezen kennen zwischen "Meinung kundtun" und "auf meiner Meinung beharren". Das letztere führt zu ständigen Nachtreten und rechtfertigen.


    Grüße
    Manfred
    der sich mit seinem Realnamen angemeldet hat und der auch die meisten seiner Bilder mit vollem Namen signiert.
     
  5. Anonym003

    Anonym003 Guest

    Das ist richtig. Ich bin seit Jahrhunderten als "rAtGallery" im Netz unterwegs und wollte das irgendwann nicht mehr ändern. Was Du aber übersiehst: Über den Link in meiner Signatur, die Kontaktdaten und auch sonst kannst Du eMail, Website, Telefonnummer und postalische Adresse finden. Das sollte reichen, oder?

    Nur die wenigsten Vorstellungen enthalten Informationen, die mehr hergeben als den Wohnort. Wenn dann noch die "Hallos" regelmässig als Textbausteine eingefügt werden, wie das hier im Forum teilweise praktiziert wird, dann kann man meiner Ansicht nach gut darauf verzichten. Ich würde mich jedenfalls nicht nett begrüsst fühlen (eher verarscht), wenn jeder andere ebenfalls dieselbe kopierte Nachricht bekommt. Das könnte man dan auch automatisieren.

    Zudem: Bei steigenden Anmeldezahlen ist eine persönliche Begrüssung sowieso kein Prinzip, das sich durchhalten lässt.

    Nun, der Ansatz waren hier ja die Avatare, bei denen das Urheberrecht verletzt wird. Wer sich die Mühe macht, etwas Fremdes zu klauen, sollte mal darüber nachdenken, ob nicht ein eigenes Foto in einem Fotoforum machbar und angemessen wäre.

    -Frank
     
  6. MobyundCo

    MobyundCo canikon Legende

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    0
    naja... als ich mich angemeldet habe, habe ich das - so wie fast immer - mit "moby" bzw "mobyundco" getan... diesen nick habe ich nun schon ... *grübel* über 12 Jahren... und so wie es sich hier mischt - mal Moby - mal Marion - mischt es sich im echten Leben halt auch... wobei Moby ja nix mit dem Sänger (somit copyright-gefährdet) sondern dem "Wal" (naja... kann man auch streiten - oder nicht - ob der Name geschützt ist... *grübel*

    Jedenfalls hatte ich zunächst auch ein anderen Bild als Avatar (das zumindest auf meinen Wohnort schliessen liess...) - aber dann doch eines, was mich zumindest "in action" zeigt - ich habe da immer noch Probleme "zu viel" von mir "preis zu geben" - auch wenn ich weiss, dass man viel "durchsichtiger", als man denkt...

    Aber gerade hier, wächst das Vertrauen und die Hoffnung, dass doch immer mehr sich geben, wie sie wirklich sind... (eigentlich mehr im Positiven) und dass die "Trolle" (oder Stänkerer) einfach keine Chance haben, "uns" aufzumischen...

    Ich denke (hoffe), dass das nette Miteinander (auch das Begrüssen) beibehalten wird.. man kann nicht immer alle begrüssen, aber wenn sich nur 3-5 finden, die ein paar nette Worte finden... ist doch das erste Eis gebrochen... und die erste Schüchternheit hoffentlich aus dem Weg geräumt... und damit wächst dann vielleicht auch die Bereitschaft, mehr von sich Preis zu geben...
     
  7. Andreas Terner

    Andreas Terner Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
  8. Anonym003

    Anonym003 Guest

    Marion, Du benutzt ein Bildchen von Dir als Avatar und hast seit einiger Zeit einen Namen. Wenn Du nicht mehr preisgeben magst -- völlig ok! Darum geht's aber nur am Rande. Wichtig ist, dass Du keine fremden Rechte verletzt.

    Die Ausführungen zu "wie könnte es anders aussehen mit den Avataren (und Namen)" habe ich ja nur gemacht, um aufzuzeigen, dass darin auch eine Chance liegt.

    Naja, Andreas, mit dem unscharfen Dings machst Du keinen Staat -- und morgens vorm Wachwerden könnte das für mich ebensogut ein schlecht gescannter Ausschnitt des Sergeant-Pepper-Covers sein. Bis 10 Uhr ist es also eine potentielle Urheberrechtsverletzung. ;)

    -Frank
     
  9. Andreas Terner

    Andreas Terner Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    das freut mich ja, das ich mit meinem avatar zu deinem lebensmittelpunkt geworden bin...
     
  10. wolfi

    wolfi Aktiver canikon

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Öhm, du hast natürlich zu 100% Recht,
    aber wie schaut das denn eigentlich mit dem Schriftzug "NIKON" aus.....:confused:

    ich denke da an dein Avatar...*psst*
     
  11. Anonym041

    Anonym041 Guest

    Völlig OK und Korrekt weil ein von mir persönlich geschossenes Bild!
     
  12. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.794
    Zustimmungen:
    20

    Also ich habe die letzte Zeit mal etwas drauf geachtet, und kann nicht sagen dass mir da besonders viele Avatare aufgefallen wären wo ich eine Urheberrechtsverletzung vermuten könnte.
    Vielleicht gucke ich aber auch in die falschen Threads...

    Übrigens ist mein Avatar ein Selbstportrait (im Stile der Simpsons), und da ich dort selbst Urheber bin ist da das Urheberrecht kein Problem.

    Es gibt meines wissens nur wenige Fotos die mich zeigen im WWW (nur eines habe ich selbst reingestellt, und auf dem bin kaum zu erkennen) und das soll auch so bleiben.
    Man muss es den Auftragskillern ja nicht zu einfach machen!8)
     
  13. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    tja,

    Der Avatar ist ein Bild aus einer meiner Stories.
    Der Nick ist Progamm, AlterEgo, Berufung und irgendwie Kunstfigur.

    Trotz verständlicher Argumente von Frank und Manfred werde ich das wohl nicht ändern. In der User Vorstellungsrunde kann ja jeder der mag etwas mehr lesen und ggf. Fragen stellen.

    Mir gefällt die Phantasie bei den eingen erstellten Avataren hier im Forum manchmal richtig.
    Und eines unter vielen guten möchte ich als Beispiel herausheben - Wolfi.
    Dein Avatar ist Programm und Versprechen und ... die Bilder die Erfüllung!!!

    Wenn es so klappt, sind wir nicht nur rechtlich formal sondern auch Forums"kulturell" auf der Seite der Guten.

    Grüße - ganz selten, ich weiß - Jens / Mad Dog J / live performance artist .... :-[ damit es komplett ist *Angel*
     
  14. Anonym003

    Anonym003 Guest

    Das halte ich hier für völlig unwichtig: Ob Du das Foto selber gemacht hast oder jemand anders, ist für die markenrechtliche Beurteilung irrelevant.

    Ein markenrechtlich geschütztes Logo (hier: NIKON) darf sicher nicht ohne Einschränkungen genutzt werden -- allerdings beschränkt sich der Schutz des Markenrechts meines Wissens auf eine geschäftliche Benutzung. Das dürfte hier schwerlich der Fall sein -- aber wer kennt die juristischen Fallstricke, die sich manche Anwälte ausdenken?

    Könnte nicht jemand so argumentieren, dass mit dem Forum auch ein wirtschaftlicher Zweck verbunden ist und durch das gehäufte Vorkommen von Markenlogos Kompetenz vermittelt werden soll? Das ist sicher konstruiert und die Wahrscheinlichkeit einer rechtlichen Konsequenz wegen einer abgelichteten Kamera mit Namenszug dürfte sehr gering sein -- doch das betriff eben das Markenrecht und nicht das Urheberrecht (welches verletzt wäre, wenn das Foto nicht von Big-L selber gemacht worden wäre).

    Als Verantwortlicher würde ich solche (und natürlich erst recht die offensichtlichen Urheberrechtsverstösse) nicht zulassen, um ein Risiko auszuschliessen. Ich erinnere mich dunkel an Fälle (Bodybuilder-Forum), in denen sogar wegen eines markenrechtlich geschützten Nicknames Abmahnungen ins Haus flatterten -- natürlich bei den Betreibern. Selbst wenn solche Fälle irgendwann gut ausgehen: Wer will schon den Ärger an der Backe haben?

    Gut wäre doch eine klare Stellungnahme von Mark und Piet: Darf ich hier im Forum
    • einen Nivea-Schriftzug in Original-Weiss-auf-Blau als Avatar benutzen,
    • eine "echte" Simpsons-Figur als Avatar benutzen,
    • ein fremdes Foto Helmut Kohls als Avatar benutzen und/oder
    • "Helmut Kohl" als meinen Nick wählen ?
    -Frank
     
  15. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.794
    Zustimmungen:
    20
    Das haben sie Doch eindeutig angesagt:
    Man muss am Avatar genau wie an jedem anderen Bild das Urheberrecht besitzen:
    Weder am Nivea Schriftzug noch an der echten Simpsons Figur noch am fremden Foto besitzt man das Urheberrecht... (Ok, ausser man ist Matt Groening oder Herr Beiersdorf;D)
     
  16. Anonym009

    Anonym009 Guest

    Nein, in den Forumsregeln heisst es:

    Wie überall sonst kann man also fremde Inhalte zitieren, wenn man auf das fremde Recht hinweist. Und Künstlernamen kann man sich insofern frei wählen, als man nicht Persönlichkeitsrechte (!) realer (!) Namensträger verletzt. Helmut Kohl wäre also problematisch, Brick Pollitt ist es nicht.

    Ich weiß das, da ich selber Anwalt bin und jahrelang Vorsitzender des Urheberrechts- und Markenschutzsenats des Bundesgerichtshofes war. Das kann jetzt dummerweise keiner nachprüfen, wie wir auch in der Praxis nicht nachprüfen können, ob Herr Steuernagel-Gniffke oder Herr Jermann reale Menschen sind, die auch wirklich die account-Inhaber sind und die tatsächlich auch ein reales Bild, das sie selber zeigt, eingestellt haben. Vielleicht hat ja Lieschen Müller ein Bild von einem lustig dreinschauenden Mann im Internet gefunden, hat eine lustig klingende Adresse aus der Wetterau gehijacked und sich einen fake account gebastelt. Natürlich könnte jemand zu der freundlicherweise eingestellten Adresse fahren und nachschauen. Dann müssten aber immer noch alle anderen diesem Jemand vertrauen, wenn sie nicht auch selbst hinfahren wollten. Jeder Forumskollege müsste wohl oder übel zu jedem anderen hinfahren. Oder account Vergabe nur gegen persönliche Vorlage des Personalausweises...

    Ich für meinen Teil werde auf gar keinen Fall meinen realen Namen hier angeben, von meiner Anschrift ganz zu schweigen. Punkt! Die persönlichen Informationen, die ich hier über mich preisgeben würde, wären vielleicht noch ungefährlich. Würde ich mich aber durch unbedachte Äußerungen z.B. im Viagra-Forum oder im Psychiatrie-Forum mit dem canikon-account verknüpfbar und somit identifizierbar machen, würden Informationen öffentlich, die sonst der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen. Das gilt natürlich auch auf anderen als diesen beispielhaften Gebieten. Die mögliche Verknüpfung zu einem Gesamtpersonenprofil macht die Datenfreigabe im Internet so problematisch.

    Im übrigen gelingt es mir nicht, einem account mit real klingendem Namen und durchschnittlich aussehendem Bild mehr Vertrauen entgegen zu bringen als einem MurksiP mit stylischem Fremdbild. Ob ein Beitrag für mich vertrauenswürdig ist, ist eine intrinsische Eigenschaft des Beitrages, sie ist dem Text inhärent, nicht dem Benutzerbild oder dem nick. Man kann auch mit Realnamen ein ungehobelter Schmierfink sein und anderen absichtsvoll auf die Füße treten oder mit Künstlernamen qualitativ hochwertige Texte verfassen (zu einem ähnlichen Thema siehe meine Sig).

    Es grüßt

    Dr. med. Dr. iur. utr. Dr. ing. Dr. h.c. mult. Brick Kardinal Pollitt
    (VorsR am BGH a.D., Admiral d. Res., Nuntius im Ruhestand)
     
    #16 Anonym009, 29. August 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. August 2008
  17. Anonym041

    Anonym041 Guest

    Frank, ob Du es hören willst, oder nicht, mein Avatar ist rechtlich sauber! Basta!

    Alle anderen bitte einfach auf Urheberechtschutz und oder Markenschutz achten! Mehr ist nicht die Bitte des Eingangspostings!

    LG Jörg
     
  18. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.794
    Zustimmungen:
    20
    Du hast recht ich habe dort unsauber interpretiert. Mir ging es aber eigentlich darum zu sagen, dass das imho ausreichend geregelt ist.

    Wie Dir Deine Nachfolger im Amt sicher bestätigen können ist das pure und wiederholte veröffentlichen eines Bildes (wie bei einem Avatar) KEIN Zitat im Sinne des Urhebergesetzes.

    UrhG § 51 Zitate
    Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn

    1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
    2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
    3. einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.
     
  19. Anonym009

    Anonym009 Guest

    ;D

    Wie ich selber in BGHZ (Fundstelle gerade nicht zur Hand) mit entschieden habe, ist ein Avatar keine wiederholte Veröffentlichung, sondern nur eine einzige.

    Die Enumeration des UrhG § 51 ist im übrigen nicht abschließend, nur beispielhaft ("insbesondere").
     
  20. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.794
    Zustimmungen:
    20
    Der wichtige Teil steht nicht in der Enumeration sondern darüber:
    "...sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist."

    Und sorry, der ist bei einem Avatar imho nicht zu erkennen.

    Wohingegen;D:

    StGB § 132a
    Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen

    (1)
    Wer unbefugt
    1. inländische oder ausländische Amts- oder Dienstbezeichnungen, akademische Grade, Titel oder öffentliche Würden führt,
    2. die Berufsbezeichnung Arzt, Zahnarzt, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Psychotherapeut, Tierarzt, Apotheker, Rechtsanwalt, Patentanwalt, Wirtschaftsprüfer, vereidigter Buchprüfer, Steuerberater oder Steuerbevollmächtigter führt,
    3. die Bezeichnung öffentlich bestellter Sachverständiger führt oder
    4. inländische oder ausländische Uniformen, Amtskleidungen oder Amtsabzeichen trägt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Den in Absatz 1 genannten Bezeichnungen, akademischen Graden, Titeln, Würden, Uniformen, Amtskleidungen oder Amtsabzeichen stehen solche gleich, die ihnen zum Verwechseln ähnlich sind.


    (3) Die Absätze 1 und 2 gelten auch für Amtsbezeichnungen, Titel, Würden, Amtskleidungen und Amtsabzeichen der Kirchen und anderen Religionsgesellschaften des öffentlichen Rechts.


    (4) Gegenstände, auf die sich eine Straftat nach Absatz 1 Nr. 4, allein oder in Verbindung mit Absatz 2 oder 3, bezieht, können eingezogen werden.



    Wie und ob das jetzt für einen Nick gilt? :confused:


    Wird wohl ein Präzedenzfall sein...;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.